Projekt Beschreibung

Dieses Farbenspiel bezeichnet man als Opalisieren. Seine Ursache: Alle Opale bestehen aus Kieselsäure und drei bis zehn Prozent Wasser. Je weniger Kieselgel sich zwischen den Kügelchen befindet, desto klarer ist der Edelstein. In das Kieselgel eingebettet sind winzige Kügelchen aus Christobalith, an denen das einfallende Licht gebrochen und in die Farbstrahlen zerlegt wird. Wasseropale werden meist zu Cabochons geschliffen. Facettiert werden nur völlig klare Steine. Wasseropal mit seinen sanft schimmernden Pastellfarben gilt als Stein der Künstler und Kreativen. Er wirkt inspirierend und regt Phantasie und Schöpfergeist an.

TELEFON

+49 (0)6781 333 70

MAIL

opals@emilweis.com

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo-Fr 8:00 Uhr – 17:00 Uhr

TELEFON

+49 (0)6781 333 70

MAIL

opals@emilweis.com

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo-Fr 8:00 Uhr – 17:00 Uhr